Die Pflege auf der Endoskopie

Stationsleitung DGKS Andrea HUBER
DGKS Barbara Krahbichler

 

Endoskopie

Stationäres Leistungsspektrum

Ösophago-gastro-duodenoskopie (Magenspiegelung)
Spiegelung des Verdauungstraktes (Speiseröhre, Magen, Zwölffingerdarm), Entnahme von Gewebeproben, Helicobacter-Bestimmung, Abtragung von Polypen, Blutstillung bei akuten Blutungen mittels veröden, Gummibandligatur, Hämoklips.

PEG-Sonden – Legung und Wechsel
Langzeiternährungssonde bei Patienten mit Schluckbeschwerden

Koloskopie – Vorsorgekoloskopie
Dickdarmspiegelung, Entnahme von Gewebeproben, Abtragung von Polypen mit Zange oder Schlinge, Blutstillung bei akuten Blutungen mittels unterspritzen, Hämoklips.

Bronchoskopie (Lungenspiegelung)
Spiegelung der Bronchien, Entnahme von Gewebeproben, Abtragung von Polypen, Durchführung einer Bronchiallavage (Probeentnahme für mikrobiologische Keimbestimmung)

Proktoskopie (Spiegelung des Enddarms)
Methode zur Untersuchung des Enddarms und des unteren Rektums, Entnahme von Gewebeproben.

Auf Wunsch des Patienten werden die Untersuchungen mit oder ohne Sedierung angeboten. Patienten werden vor der Untersuchung durch den Arzt nach ASA-Klassifikation eingeteilt. Während der Untersuchung erfolgt eine lückenlose Überwachung und Dokumentation nach den S3-Leitlinien der DGVS, IVEPA, ÖGGH: (Sedierung in der gastrointestinalen Endoskopie).